Kloster Neuzelle

Das Kloster Neuzelle wurde am 12. Oktober 1268 von Markgraf Heinrich dem Erlauchten aus dem Haus Wettin im Gedenken an seine zwei Tage zuvor verstorbene Ehefrau Agnes gestiftet. Auf dem Gelände stehen zwei Kirchen. Angeschlossen ist ein großzügig gestalteter, Terrassenförmig angelegter Klostergarten.

Pfarrkirche zum Heiligen Kreuz

Die evangelische Pfarrkirche zum Heiligen Kreuz in Neuzelle ist eine hochbarocke Kirche im Kloster Neuzelle im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg. Sie gehört zur Evangelischen Kirchengemeinde Neuzelle im Evangelischen Kirchenkreis Oderland-Spree der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.
Es ist die einzige evangelische Kirche die mir bekannt ist, die mit Protz und Prunk ausgestttet wurde.

Klosterkirche St. Mariä Himmelfahrt

Die Kirche entstand aus dem Umbau einer dreischiffigen gotischen Hallenkirche im Barockstil vom Anfang des 18. Jahrhunderts bis 1741. Das Äußere wurde bis auf die Nordwand verputzt und die Strebepfeiler zu kräftigen Wandvorlagen mit Kapitellen umgewandelt. Darüber wurde ein hohes verkröpftes Wandgesims angeordnet.

Mehr Infos …

[supsystic-slider id=2 position=“center“]