Das heutige Industriemuseum in Brandenburg an der Havel entstand um den letzten Siemens-Martin-Ofen, der in Westeuropa erhalten werden konnte. Dieser Ofen ist der Mittelpunkt des Museums, das außerdem die Entwicklung der Stahlproduktion und -verarbeitung in der Stadt Brandenburg an der Havel dokumentiert. Das Museum beherbergt weiter eine Ausstellung über das Brandenburger Fahrzeugbauunternehmen Brennabor. Das alte Logo von Brennabor ist heute ebenfalls im Museum untergebracht und auf meinen Bildern zu entdecken. 🙂

Diese Seite ist von mir in der Kategorie Lost Place abgelegt, da die ursprünglich angedachte Nutzung nicht mehr gelebt wird. Es ist ein für jedermann zugängliches Industrie-Museum, dass ich gern weiter empfehlen möchte.